Mögliche gesundheitliche Folgen der Trinkwasser-Verunreinigung

Reines und sauberes Trinkwasser ist entscheidend für unser Wohlbefinden. Es aktiviert und stimuliert unser Körpersystem und beeinflusst unsere Vitalität und Gesundheit. Unverschmutztes Wasser hat einen neutralen pH-Wert und ist Voraussetzung für optimale Zellfunktion.

Unreines und mit Schadstoffen belastetes Wasser kann eine Reihe von Krankheiten hervorrufen. Wird unser Blut auf diese Weise verunreinigt, werden Gifte durch unser gesamtes Körpersystem geleitet, was schwerwiegende Folgen haben kann.

Leider müssen wir eine beunruhigende Entwicklung feststellen: die Belastung unseres Trinkwassers mit Schadstoffen nimmt mit steigender Geschwindigkeit zu. Wirklich reines Wasser existiert fast nicht mehr, auch nicht in der Natur, denn Hunderte Giftstoffe belasten schon heute unser Wasser, und täglich kommen neue hinzu. Gesundheitsprobleme können durch diese Schadstoffe hervorgerufen werden, welche sich erst nach Jahren der Einnahme des Wassers bemerkbar machen.

So kann z.B. Blei, das sich von Leitungen oder Armaturen löst, die geistige Entwicklung von Kindern stören. Nitrat, welches in Düngemitteln und Abwässern entsteht, kann die Menge an Sauerstoff im Blut von Babys reduzieren. Pestizide und anorganische Chemikalien erhöhen das Risiko, an Krebs oder anderen Krankheiten zu erkranken.

Das Chlor in chloriertem Leitungswasser (welches der Normalfall in Industrienationen ist) hat bei jahrelanger Einnahme zur Folge, dass der Körper Trihalomethane (z.B. Chloroform) aufnimmt, welche als Nebenprodukt des Chlorens entstehen.

Trihalomethane erhöhen nachgewiesenermaßen die Chance, an bestimmten Krebsarten zu erkranken. Chlor verhärtet außerdem Arterien, irritiert die Haut, zerstört Protein im Körper und beschleunigt Asthma, Allergien und andere Atemwegserkrankungen.

Allerdings werden auch Bakterien und Viren konstant in Trinkwasser nachgewiesen, was zu sofortigen Magen-Darm-Erkrankungen führen kann, wie Durchfall, Krämpfe, Erbrechen etc. In den meisten Fällen werden diese Symptome als Grippe oder Erkältung abgetan; jedoch vermuten Wissenschaftler, dass in vielen Fällen die Ursache durch Bakterien und Viren verunreinigtes Wasser ist.

Auch organische Kohlenstoffverbindungen stellen unterschiedliche Probleme dar. Neben natürlichen Verbindungen (organische Säuren, Zucker usw.) stellen vor allem Mineralöle, Pestizide, Lösemittel und chlororganische Verbindungen (Haloforme) eine Gefährdung der Trinkwasserqualität dar. Organische Chlorkohlenwasserstoffe sind bereits in geringen Konzentrationen akut oder chronisch toxisch, deren akute Wirkungen Übelkeit, Kopfschmerzen und Erblindung sind, während die chronische Einwirkung auf den Körper Krebs verursachen kann.

Auf der nächsten Seite gelangen Sie zu einer Liste aller Verunreinigungen, die möglicherweise in unserem Trinkwasser vorgefunden werden können, einschließlich eventueller gesundheitlichen Folgen (Verunreinigungen in unserem Trinkwasser).


Erfahren Sie mehr: Filtersysteme bzw. Wasseraufbereitung im Vergleich

Basisches Wasser

Basisches Wasser

Aktivkohle-Filter

Carbonit Aktivkohle-Filter
SanUno Classic Aktivkohlefilter

Sponsoren