Wasserfilter Vergleich: FAZIT

Umkehrosmose-Systeme sind in der Lage, selbst kleinste schädliche organische und anorganische Verschmutzungen und Verunreinigungen im Trinkwasser zu entfernen. Die Entfernung von Salz und insbesondere Kalk vermindert die Oberflächenspannung und erhöht die Lösekraft und Eindringtiefe des Wassers (entspricht 95 °C heißem Wasser). Wird das Osmose-Wasser zusätzlich mit einem Aktivkohlefilter gefiltert (was bei den meisten dieser Wasserfilter der Fall ist), entfernen sie zusätzlich noch andere schädlichen Substanzen, die im Wasser der kommunalen Wasserversorgung vorkommen (wie z.B. Chlor, Pestizide, schädliche Mikroorganismen und Parasiten sowie flüchtige organische Verbindungen). Zudem spart ein Umkehr-Osmosefilter Stromkosten, denn er funktioniert nur durch Wasserdruck. Detaillierte Information zur Umkehrosmose.

Aktivkohlefilter sind kostengünstige und nützliche Systeme zur Wasseraufbereitung, allerdings muss sich der Konsument genau über das System informieren. Auf der einen Seite sind Aktivkohlefilter in der Lage, organische Substanzen (Humus, Algen, Pilze), konzentrierte Chemikalien (Chlor, Trihalomethane, Fluoride) sowie mikroskopisch kleine, organische Verunreinigungen (Pestizide, Herbizide) zu entfernen. Qualitativ weniger hochwertige Aktivkohle- Filteranlagen fördern jedoch gegebenenfalls das Wachstum von Bakterien, weshalb der Filter in regelmäßigen Abständen gewechselt werden muss. Detaillierte Information zu Aktivkohle-Filtern.

KDF Filter sind aufgrund ihrer Filtertechnologie in der Lage, die meisten schädlichen Substanzen im Wasser der städtischen Wasserversorgung in harmlose Substanzen umzuwandeln. KDF Filtersysteme benötigen keine Elektrizität, verschwenden kein Wasser, und können auch für das Filtern von heißem Wasser verwendet werden. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Systeme weder Fluorid (Fluorose schädigt Knochen und Zähne), noch organische Verunreinigungen entfernen können. Eine gute Alternative is es, KDF Filter in Verbindung mit anderen Wasserfilter-Systemen zu verwenden. Detaillierte Information zu KDF-Wasserfiltern.

Destillation ist ein sehr langsamer Prozess, der mehrmals wiederholt werden muss, um wirklich reines und sauber aufbereitetes Wasser zu erhalten. Mit Hilfe dieser Filter-Technologie kann man Wasser produzieren, welches frei von Nitraten, Salzen und Pathogenen ist. Synthetische Chemikalien, welche im Wasser der städtischen Wasserversorgung vorkommen können, so wie Pestizide, Herbizide oder Chlorlösungen, werden entfernt, wenn Aktivkohle im System ebenfalls verwendet wird. Destillation entzieht dem Wasser natürliche Spurenelemente, weshalb das Wasser sauerer wird (der Wasserstoff-Anteil wird erhöht). Detaillierte Information zur Destillation.

Wasserenthärter (Ionentauscher) sind in der Lage, vor allem Kalzium und Magnesium, also die Wasserhärte, aus dem Wasser zu entfernen. Vorteile sind weichere Kleidung, weniger Ablagerungen in den Rohren und verlängerte Lebensdauer von Haushaltsgeräten wie z.B. Spül- oder Waschmaschinen. Dieses Wasser ist jedoch keinesfalls gesund, da es sehr viel Natrium enthält. Aus diesem Grunde sollte man also stets darauf bedacht sein, kein enthärtetes oder deionisiertes zu trinken oder damit zu kochen. Auch das Wässern von Pflanzen eignet sich dafür nicht. Detaillierte Information zu Ionentauscher / Wasserenthärter.

Auftischgeräte bzw. Untertischgeräte behandeln das Wasser an genau der einen Stelle, an der es installiert ist. Wohingegen Filtersysteme für das ganze Haus an der Eintrittsstelle des Wassers in Ihr Haus angebracht werden, und somit reines und sauberes Wasser für das komplette Haus bereitstellen. Beispiele: Carbonit-Auftischgerät und Hauswasserfilter.

Schlussfolgerung:

Wenn es um die Anschaffung eines bequemen Reisefilters für unterwegs, oder um die Anschaffung eines Wasserfilters für zu Hause, der nur an EINEM Wasserhahn angebracht wird und vor allem Kalk entfernen kann, dann ist der Kauf eines Umkehrosmose-Filters (neben den basischen Filtern) mit Sicherheit eine gesunde Alternative. Umkehr-Osmosefilter finden Sie hier.

Eine effektive Filtrierung von Schadstoffen liefert allerdings auch immer ein Aktivkohlefilter, da Aktivkohle bis zu 99,5% feinfiltrieren kann (Pestizide, Herbizide, Bakterien, Chlor, Schwermetalle, Medikamentenrückstände, organische Rückstände etc.). Günstige Aktivkohle-Wasserfilter finden Sie hier.

Basisches Wasser

Basisches Wasser

Aktivkohle-Filter

Carbonit Aktivkohle-Filter
SanUno Classic Aktivkohlefilter

Sponsoren